Überspringen zu Hauptinhalt
Umwelt
Umwelt

Auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft

Warum tun wir das?

Die konstant wachsende Weltbevölkerung erfordert eine konstant steigende Ausbeute von Ressourcen. Um den steigenden Bedarf zu decken und die weltweiten Ressourcen zu schonen, bedarf es innovativer Ansätze, wie etwa der Kreislaufwirtschaft. Stoelzle unterstützt die EU Resource Efficiency Roadmap. Wir fertigen Produkte aus dem permanenten Material GLAS, das anerkannter Teil der Kreislaufwirtschaft ist und maßgeblich dazu beiträgt, Müll zu vermeiden.

Was wir bereits unternehmen

Bereits beim Design und der Produktentwicklung (inklusive der Transportverpackung) wird der schonende Einsatz von Ressourcen berücksichtigt. Wir wissen natürlich, dass die Herstellung von Verpackungsglas sehr energieintensiv ist. Unser Hauptaugenmerk liegt somit darauf, so wenig Rohstoffe und Verpackungsmaterialien wie nötig einzusetzen und so viele Energie- und Materialkreisläufe wie möglich zu schließen. Deswegen forschen und investieren wir kontinuierlich, um Prozesse und Technologien in Hinblick auf den Energieeinsatz und Ressourcenverbrauch zu optimieren.

Unser Glas ist …

100% inert

100% geschmacklos

100% recyclierbar

100% natürlichen Ursprungs

Unendlich oft recyclierbar

In Hinblick auf die Umwelt ist der Einsatz von recycliertem Material in höchstem Maße wünschenswert, da dadurch Energie, CO2 und wertvolle Rohstoffe eingespart werden. Bei der Herstellung von Braunglas werden bis zu 60% recycliertes Altglas sowie Scherben aus eigener Produktion eingesetzt; Bei Grünglas beläuft sich der Scherbenanteil sogar auf bis zu 80%. Für den Einsatz von Scherben aus der öffentlichen Altglassammlung ist jedoch die Qualität des gesammelten Altglases ausschlaggebend.

CO2 Emissionen entlang der Wertschöpfungskette

Entwicklung der effizienten Nutzung von Ressourcen

Zusätzlich zur Kreislaufwirtschaft ist der Einsatz von Recyclingmaterial in der Glasproduktion ein wichtiger Faktor, um Energie zu sparen.

Fortschritte im Abfallmanagement

Höherer Scherbeneinsatz 2019 =

  • Energieersparnis
  • Reduktion von CO2 Emissionen
  • Verringerung des Rohstoffeinsatzes

Umweltfreundliche Energiegewinnung

Durch die Nutzung von Abwärme und die kürzlich installierten Solarpanele auf Hallendächern am österreichischen Standort konnten im Jahr 2019 rund 22.000 MWh grüne Energie gewonnen werden. Diese Energie wird in das lokale Fernwärmenetz eingespeist und kompensiert dadurch den CO2-Ausstoß fossiler Energieträger.

Schwermetallfreie Farben

Seit mehreren Jahren setzt Stoelzle in der Dekoration ausschließlich Farben ein, die keine Schwermetalle wie etwa Kadmium, Blei oder Ähnliches enthalten. Stoelzle verzichtet strikt auf den Einsatz solcher problematischen Farben, um die Qualität von Recyclingglas nicht zu beeinträchtigen.

Energieeffizienz pro Tonne geschmolzenem Glas

„Wir verbessern weiterhin unsere Referenzen in Hinblick auf Umweltschutz und senken unseren Energieverbrauch und die CO2 Emissionen durch laufende Investitionen in effiziente Ausstattung“

An den Anfang scrollen